Sonntag, 18. März 2012

Fenistil® Wundheilgel im Test Teil 2

Ihr habt sicherlich schon gelesen,das ich beim Test von den Konsumgöttinnen dabei sein darf.
Es ist natürlich nicht so einfach,irgendwelche Verletzungen herbeizuführen,also heisst es bei diesem Test abwarten...
Vorgestern kam unsere Tochter schreinend ins Wohnzimmer gerannt,weil sie sich an ihrem Haarglätter verbrannt hat.Naja...also wieder eine Möglichkeit das Fenistil® Wundheilgel zu verwenden ;)
Man sah an ihrem Fuss ( ja,an ihrem Fuss,ihr habt richtig gelesen ;) Ihr ist der Harrglätter runtergefallen)
eine leichte Spur von verbrannter Haut,wie soll man dies beschreiben?! Ihr kennt das sicherlich,das man dort einen Streifen sieht,wo die Haut verbrannt ist. Wir natürlich sofort das Fenistil® Wundheilgel aus dem Kühlschrank geholt und ein wenig auf die Stelle aufgetragen.
Sie schrie sofort auf,aber nicht weil es weh tat,sondern weil es so schrecklich kalt war :D
Es kühlte sofort und was soll ich sagen? Heute sind schon keine Schmerzen mehr vorhanden.
Irgendwie scheint es wohl ein kleines WunderWundheilgel zu sein :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deine Meinung ;)